Mein Werdegang

Dietmar Schweizer Geigenbauer
Dietmar Schweizer

Geboren 1967 im schönen Stuttgart,

Aufgewachsen in Nürtingen am Neckar, am Fuße der schwäbischen Alb.

Schon in früher Kindheit entwickelte ich ein Interesse am Modellieren und Gestalten. Dies geschah mit Hilfe von Holzbaukästen und Papierfalten. Sehr schnell folgte dann die Leidenschaft für den Holzmodellbau und das Schnitzen.

Meine musikalische Neigung fand im Erlernen verschiedener Instrumente (Gitarre, Geige, Kontrabass, Sopranino)  ihren Ausdruck.

Mit meinem Schulabschluß in der Tasche zog es mich 1986 nach England.

Ich bekam  in der bekannten und renommierten „Newark School of Violinmaking“ einen der heiß begehrten Ausbildungsplätze.

Ich erlernte dort das Geigenbauhandwerk und erlebte drei wundervolle Jahre in einer multikulturellen Geigenbauergemeinschaft. 

Anschließend an meine Ausbildung arbeitete ich in Kopenhagen. Ich erlebte dort die Welt der Kontrabässe und der Jazzmusik und war begeistert über die hohen Anforderungen der Musiker an Ihre Instrumente.

Ich lernte die skandinavische Mentalität und deren Sommerfreuden zu schätzen.

Hiernach folgten drei arbeitsame Jahre in Paris in denen ich viel Routine im Umgang mit Werkzeug und Instrumenten gewann. Auch entwickelte ich eine Leidenschaft für das ach so französische „savoir vivre“.

Von 1994 an arbeitete ich bei Samuel Zygmuntowicz in NewYork. Ihm in seiner Werkstatt assistierend, gewann ich viele Einblicke in die hohe Kunst des Geigenneubaus.

Seit 2002 bin ich nun in Aichtal-Grötzingen in meiner Werkstatt, trage dort all das gelernte Wissen zusammen und setze es mit viel Freude in wohlklingende Instrumente um.